Verivox handyvertrage

Der Hauptumsatz von Verivox stammt aus Provisionen, die beim Abschluss eines neuen Vertrags erzielt werden. Die wichtigsten Geschäftsziele des Unternehmens sind daher, so viele Besucher wie möglich auf ihre Website zu bringen und dann neue Verträge abzuschließen. Die Optimierung hilft ihnen, diese beiden Hauptziele zu erreichen. München/Heidelberg, 10. November 2017. Verivox, ein ProSiebenSat.1-Mehrheitsvermögen, erwirbt eine 100-prozentige Beteiligung an aboalarm, einem Kündigungsservice für Verbraucherverträge unter anderem im Internet, in der drahtlosen Kommunikation, in der Versicherung, im Dating und im Fitnessbereich. Der Abschluss der Transaktion ist für Anfang Januar geplant. Die Firma aboalarm mit Sitz in München wird von den Gründern Dr. Bernd Storm van` Gravesande und Stefan Neubig geführt.

Seit 2012 erwirtschaftet sie ein hohes zweistelliges prozentuales Wachstum und ist mit einem Anteil von 80 % derzeit Marktführer in Deutschland. Verivox, ein unabhängiges Verbraucherportal für Verträge in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen und Finanzen, wird mit der Übernahme den “Online-Stornodienst” in sein Portfolio aufnehmen. Dies wird es Verivox ermöglichen, seinen Kunden das gesamte Leistungsspektrum anzubieten, um ihre Online-Verträge aus einer Hand zu verwalten. Für die ProSiebenSat.1-Gruppe, die die Mehrheit an Verivox hält, wird die Übernahme und Integration von aboalarm in Verivox zusätzliche Synergien im TV-Segment generieren. Nach Abschluss des Verkaufs wird Bernd Storm van` Gravesande das Geschäft weiterführen, Stefan Neubig wird als Berater fungieren. Outbank – Die intelligente Online-Banking-App für alle Banken, Kreditkarten und Bonusprogramme GmbH (“Outbank”) ist das wegweisende Fintech-Startup mit Sitz im bayerischen Dachau. Die Outbank-App ermöglicht ein intuitives und umfassendes mobiles Finanzmanagement bei gleichzeitig höchster Sicherheit. Als Deutschlands größte unabhängige Banking-App bietet Outbank Zugang zu mehr als 4.000 traditionellen Banken, Online-Banken und Bonusdiensten. Aufgrund erschöpfter finanzieller Mittel musste Outbank am 25.

September 2017 Insolvenz anmelden. Das Amtsgericht München ordnete den Rechtsanwalt und Gutachter für Die Sanierung, Dr. Hubert Ampferl von der Dr. Beck & Partner GbR, als (vorläufigen) Insolvenzverwalter an. Die Insolvenzverwaltung konnte die Geschäftstätigkeit der Outbank stabilisieren, was diesen erfolgreichen Verkauf ermöglichte. Eine breite, internationale Investorensuche wurde innerhalb von nur vier Wochen erfolgreich abgeschlossen. “Die hohe Expertise des Outbank-Teams und die herausragende Solidarität haben wesentlich zum Erhalt des Unternehmens und zum schnellen Abschluss des Verkaufsprozesses beigetragen”, sagt Dr. Ampferl. Aus der letzten Bieterrunde konnte die ProSiebenSat.1-Tochter Verivox das überzeugendste Angebot abgeben und erhielt damit den Zuschlag.

Verivox ist eine unabhängige Online-Plattform, die Preisvergleiche für Verträge in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Finanzen und Versicherungen anbietet. Seit 2015 gehört Verivox zum digitalen Arm des Medienhauses ProSiebenSat. 1. Mit dieser Übernahme rundete Verivox ihr Leistungsspektrum um die Verwaltung verschiedener Verträge ab. Die OutBank-App bleibt auf dem Markt, alle Teammitglieder bleiben erhalten. ACXIT Recovery Management wurde in diesem Verkaufsprozess ausschließlich als M&A-Berater für Outbank und Insolvenzverwalter beauftragt.